SPENDENAKTION: Alle Einnahmen aus dem Monat August gehen an die Münchner Flüchtlingshilfe zu Unterstützung afghanischer Ortskräfte in Deutschland.

Wie reinige ich mein Gesicht richtig und was muss ich beachten?

Strahlende Haut ohne Unreinheiten bekomme ich je öfter ich mein Gesicht wasche? – Falsch!

Zu viel Pflege kann der Haut schaden. Entzieht man der Haut durch eine aggressive oder häufige Gesichtsreinigung  zu viel Talg, trocknet man die Hornschicht unnötig aus und macht sie anfällig für Fältchen, aber auch für das Eindringen von Keimen und Bakterien. Daher gilt folgende kosmetische Anleitung für jeden Hauttyp:

Normale Haut: 2-mal reinigen pro Tag mit einem sanften Reinigungsbar ohne Seife mit klarem lauwarmen Wasser (z.B. Mary Moringa).

Trockene Haut: abends reinigen mit einem sanften Reinigungsbar ohne Seife mit klarem lauwarmen Wasser (z.B. Kaddy Kurkuma). Morgens wird nur mit Wasser gereinigt um die Haut nicht zusätzlich zu entfetten (nachts wird eure Haut nicht dreckig).

Fettige Haut: 2-mal reinigen pro Tag mit einem sanften Reinigungsbar ohne Seife mit klarem lauwarmen Wasser (z.B. Coco Aktivkohle). Nach dem Waschen empfiehlt sich noch ein Gesichtswasser mit geringem Alkoholgehalt um Talg zu entfernen.

Mischhaut: 2-mal reinigen pro Tag mit einem sanften Reinigungsbar ohne Seife mit klarem lauwarmen Wasser (z.B. Mary Moringa). Nach dem Waschen tragt ihr auf eure T-Zone noch ein sanftes Gesichtswasser auf, z.B. Rosenwasser.

Während des Waschens massiert ruhig eure Haut etwas. Das aktiviert die Zellen und sorgt für einen strahlenden Teint.

Wie immer die Devise, Freunde: Keep it simple, weniger ist mehr! Gebt eurer Haut Zeit um sich daran zu gewöhnen.